Dienstag, 6. Dezember 2016

Kuschelwollanzug

Ich habe einen neuen Kuschelanzug genäht. Das Schnittmuster kennt ihr schon von hier und hier. Diesmal ist er allerdings aus einem feinen Wollstoff. 
Der Stoff ist nicht sehr dick, es sollte aber dennoch gut wärmen, hoffe ich. 



Belege und Bündchen sind aus einem tollen gepunkteten Jersey von lillestoff und damit Bio. 

Um den ansonsten sehr schlichten Anzug ein bisschen aufzupeppen, gabs eine pinke Naht und passende Knöpfe. 

 








Ach, ich mag diesen Einsatz hinten irgendwie gerne. Sogar wenn er aus dem gleichen Stoff ist, macht er irgendwie was her. Und wenn die Kleinen schon ein bisschen unterwegs sind, sich auf den Bauch rollen oder sogar schon robben oder krabbeln, dann macht sich der kleine Windelpöter ganz hervorragend da drin. ;)



Hier sieht man nochmal gut die Belege. So ist alles fein sauber und man kann innen noch für ein bisschen Kuscheligkeit sorgen ohne gleich alles doppelt nähen zu müssen. Und man kann so schön Stoffe kombinieren und sich überlegen, ob man lieber harmonisch bleiben oder noch einen Kontrast einbauen möchte. 

 

Bei diesem Overall habe ich meine endlich erworbenen und seitdem viel genutzten Jersey-Druckknöpfe eingesetzt. Mit denen mache ich wirklich gute Erfahrungen und frage mich jedes Mal, warum ich sooo lange gezögert habe, mir mal welche zu kaufen. Manchmal ist man echt komisch...



Leider habe ich beim Zuschnitt nicht bedacht, dass der Stoff nicht elastisch ist, und so passt der Abzug jetzt schon nur noch grade so :( 
Nachdem mich das erst sehr traurig gemacht hat, habe ich inzwischen einen glücklichen Abnehmer für das gute Stück gefunden und so darf sich nun eine andere kleine Maus in ihm wärmen. Das versöhnt mich dann wieder :) 


Zeigen möchte ich den neuen Overall noch beim Creadienstag, bei HoT, bei den DienstagsDingen und bei Kiddikram zeigen.

Und bei Ich näh Bio und bei der neuen Linkparty bei Selbermachen macht glücklich, da doch zumindest die Belege und die Bündchen aus Bio-Stoffen sind :)

Liebste Grüße  








Dienstag, 29. November 2016

Merino Body

Von dem tollen Merinostoff aus dem Neuseeland-Paket war nach der Hose noch genau genug für einen Body in Größe 74 übrig.

Zugeschnitten hatte ich ihn ja schon und nun bin ich auch zum Nähen gekommen. 



Die Ärmel sind ordentlich lang, so dass der Body hoffentlich schön lange passt.


Der Schnitt ist wieder der schon bewährte Regenbogenbody. 



Dies neue schmucke Teilchen wird nun fleißig im Wechsel mit dem tollen Wolle-Seide-Body angezogen und ich muss gestehen, dass die anderen Bodies, die das Sommerkind sonst noch so hat, derzeit ein etwas tristes Leben in der Schublade fristen. Die armen Dinger...
Aber sie kommen einfach nicht an diese beiden heran - sowohl was die Wärme als auch die Kuscheligkeit angeht. Und sie riechen einfach immer frisch! Das spart auch noch Wäsche ;)


Den neuen Dauerbegleiter möchte ich gerne noch beim Creadienstag, bei HoT, bei den DienstagsDingen und bei Kiddikram zeigen. 


Liebste Grüße

Freitag, 18. November 2016

Urlaubsfreuden

Auch in diesem Jahr waren wir in unserem traditionellen November-Dänemark-Urlaub. Und doch war es ein ganz besonderer Urlaub. Es war nämlich unser erster Urlaub zu Dritt, da unser erster Urlaub mit dem Sommerkind.
Hach, das war schön! Und wir hatten - zumindest ein paar Tage - ganz wundervolles klares kaltes Winterwetter, das förmlich zum Fotografieren eingeladen hat.

Ein paar dieser kleinen Urlaubsimpressionen möchte ich euch heute gerne ohne viele Worte zeigen.



 
 








Ach, ich freu mich schon drauf, die Bilder von der Kamera zu sichten. Das hier sind nämlich nur die, die ich mit meinem Handy geschossen habe - schon wahnsinn, was die kleinen Dinger inzwischen so alles hinbekommen. 
- Wenn ich sowas sage/schreibe, komm ich mir immer ein bisschen alt vor.... Naja, immerhin kenne ich noch Telefone mit Wählscheibe und weiß, wie man die bedient :D

Und weil ich mich beim Ansehen der Bilder nochmal so über den Urlaub freue, schaue ich nach ewiger Zeit mal wieder beim Freutag vorbei.

Liebste Grüße



Donnerstag, 17. November 2016

Kuscheljacke für Zwei

Schon seit ewigen Zeiten möchte ich mir eine solche Jacke nähen. Und auch der Stoff dazu liegt schon laaange bei mir. Ich habe ihn bei Stoff und Stil genau dafür gekauft - es sind 80% Wolle und er riecht ein bisschen nach Schaf ;)

Und nun eeendlich, habe ich sie mir genäht. Letztendlich war es ein ganz schnelles Projekt und ich habe keinen blassen Schimmer, warum das so lange gedauert hat.
Dass es ganz einfach sein müsste, habe ich mir ja gleich gedacht. Das war ja der Plan. Nix versäubern, nix säumen, ganz einfach, da der Stoff ja nicht ausfranst und ich die Jacke auch nicht füttern wollte.

Da ist es nun, das gute Stück:


Hach, ich bin wirklich sehr zufrieden und trage sie oft. Sie ist nicht sooo warm, aber für Herbsttage genau das richtige. Und ich kann das Sommerkind so schön noch mit einwickeln, wenn ich es im Tragetuch habe. So ist es nun eine Kuscheljacke für Zwei geworden. Vielleicht hat es ja deswegen so lange gedauert, weil sie auf ihre Doppelbestimmung gewartet hat ;)


Für das Rückenteil habe ich das Rückenteil meiner Martha verwendet und dies nur ein bisschen verbreitert. Auch die Ärmel sind in Anlehnung an das Schnittmuster entstanden und ebenfalls ein bisschen weiter zugeschnitten, damit ich auch noch einen Pulli unter der Jacke unter bekomme.


Die Vorderteile sind an den äußeren Rändern natürlich an das Rückenteil angepasst - also mit Tallierung und Ärmelausschnitt - an den mittleren Rändern sind sie einfach rechteckig und überlappen sich ganz weit, damit wir eben zu Zweit drunter passen. Außerdem fällt die Jacke so, wenn sie offen ist, total schön und ich habe es auch alleine schön kuschelig ;)





Wie man auf dem nächsten Bild sehen kann, habe ich auch am Kragen nichts versäubert.
Nach dem Waschen rollen sich die Ränder ein bisschen nach innen, das finde ich aber sogar ganz schön. Ansonsten fusselt oder franst nichts und ich bin sehr zufrieden mit meiner einfachen neuen Jacke!


Ein kleiner Zuppel musste natürlich auch noch dran ;)


Bei den Ärmeln musste ich ein bisschen überlegen, was ich mache. Ich hatte sie erst nur einfach umgeschlagen und habe überlegt, ob ich sie so einfach festnähe.


Ich habe mich dann aber doch dafür entschieden, noch ein Bündchen einzunähen. Das steigert das Kuschelgefühl dann doch noch mehr.


Das Bündchen habe ich an den umgeklappten Teil des Ärmels genäht und danach alles nochmal abgesteppt (wie man auf dem oberen Bild gut erkennt). So hält alles und es sieht von außen sauber aus.



Meine neue Jacke möchte ich heute gerne noch bei RUMS zeigen, wo ich nach vielen Teilchen fürs Sommerkind jetzt auch endlich mal wieder mitmachen kann :)

Ui, und da der graue Punktestoff, den ich für die Bündchen genommen habe, von lillestoff und damit GOTS zertifiziert ist, kann ich auch noch rüber zur Bio-Stoff-Linkparty.

Liebste Grüße




Dienstag, 8. November 2016

Wolle-Seide-Traum

Wolle-Seide. Dieses Gemisch kennt wahrscheinlich jeder spätestens wenn er ein Kind hat. Ein tolles Material mit großartigen Eigenschaften. Wärmend, dabei temperaturausgleichend, nimmt viel Feuchtigkeit auf, ohne sich feucht anzufühlen, ist angenehm weich auf der Haut und besonders hautfreundlich. Und noch vieles mehr. Man möchte am liebsten lauter solche Teilchen haben. Und dann stellt man fest: Das hat seinen Preis!
Ha, da denkt sich doch die nähende Mutter "Kauf ich doch einfach entsprechenden Stoff und nähe solche feinen Teilchen selber. Das sollte doch günstiger sein."

Denkste Puppe. Es ist nämlich gar nicht so einfach, einen solchen Stoff zu finden. Um genau zu sein, ist es sogar ziemlich schwierig. Nix gefunden....

Bis, ja bis ich auf Danisch pur gestoßen bin.
Sie erzählt eine quasi identische Geschichte. Und da auch sie nicht fündig geworden ist, hat sie sich dieser Marktlücke mal angenommen und vertreibt nun ziemlich exklusiv diese feinen Stöffchen. Es gibt drei Farben zur Auswahl: Beere, Blau und Natur.

Ok, wirklich günstig ist es immer noch nicht, aber es ist eben auch ein wirklich edles Stöffchen und seinen Preis allemal wert. Zumal es hier auch noch GOTS zertifiziert ist und und wirklich tolle Qualität.
Das kann ich nun beurteilen, weil ich nämlich von meiner Mama welchen geschenkt bekommen habe. Ich freu mich so! Da wir uns beide nicht entscheiden konnten, darf ich nun je einen Meter von dem beere-farbenden und dem blauen Wolle-Seide-Jersey mein Eigen nennen.

Tagelang bin ich um den Stoff herum geschlichen und habe mich nicht getraut, ihn anzuschneide. Ich will ja bei dem tollen Zeug nichts verhunzen. Und mit meiner Stilldemenz traue ich mir derzeit kaum selber über den Weg.
Aber ich habe es schlussendlich doch gewagt und einen Body genäht. In beere.


Es ist wieder ein Regenbogenbody, weil ich mit dem Schnitt schon gute Erfahrungen gemacht habe und ich hier jetzt mal nicht experimentieren wollte.


Der Stoff lässt sich ganz normal wie Jersey verarbeiten, meine Overlock hat keine Schwierigkeiten gehabt. Nur das Bündchen im Schritt habe ich mit einer Lage Jersey verstärkt. Da hatte ich dann doch Sorge, dass die Knöpfe rausreißen könnten. Jetzt klappt das aber ganz hervorragend.


Und obwohl der Stoff so dünn ist, wärmt er wirklich toll. Ein feiner Begleiter also für die kommende Herbstzeit.

Dieser Body ist auch schon vor der hier gezeigten Merino-Hose entstanden und ich muss gestehen, dass ich ihr die Kombi gar nicht ausziehen möchte. Sowohl tagsüber als auch nachts macht sich das einfach so gut für drunter, dass ich DRINGEND noch ein paar solcher Teilchen brauche!
Ich werde auf jeden Fall auch noch das ein oder andere Shirt daraus nähen. Ich habe ja noch Stoff :)


Es ist ein bisschen schwierig, den Farbton so richtig zu treffen. Der auf dem nächsten Foto passt wohl am besten:


Hach, ich freu mich so darüber, dass ich diesen Stoff entdeckt habe. Und nein, ich bekomme nichts für meine Empfehlung hier. Die gebe ich einfach nur, weil ich selbst so überzeugt bin.

Den Body möchte ich noch beim Creadienstag, bei HoT, bei den DienstagsDingen und bei Kiddikram zeigen.

Und bei Ich näh Bio und bei der neuen Linkparty bei Selbermachen macht glücklich, da es sich hier um Gots-zertifizierte Stoffe handelt :)

Liebste Grüße


Dienstag, 25. Oktober 2016

Herbsthose very british


Ja, der Herbst lässt sich nun wirklich nicht mehr verleugnen. Also nehmen wir ihn halt an wie er ist. Er hat ja auch seine schönen Seiten. Wobei ich schon gestehen muss, dass ich nicht sein größter Fan bin. Aber rummosern mag ich nun auch nicht und außerdem komme ich hier irgendwie vomThema ab... 
Eigentlich wollte ich euch nämlich die neue Herbsthose vom Sommerkind zeigen.  


Es ist mal wieder eine Mikey, diesmal aber mit Knopfleiste im Schritt. Das erleichtert das Wickeln doch sehr!

 

Der Stoff ist ein Woll(-misch)stoff aus meinem Fundus. Ich glaube, ich hab ihn wiederum aus dem Fundus einer Freundin als diese fleißig aussortiert hat. 

 

Auf jeden Fall ist er schön warm! Und genau das wollte ich ja. Herbstkleidung eben. 


Und sind Farben und Muster nicht der Knaller? Ich finde sie very British und so ist das Sommerkind auf jeden Fall gut gekleidet für die Tea-Time! Und Tee hilft ja an trüben Herbsttagen auch immer, womit sich der Kreis dann auch wieder schließt. 


Bevor meine Gedankenwege jetzt noch wirrere Pfade einschlagen, lieber noch ein paar Fakten: ich habe auch hier wieder mit einem Beleg gearbeitet, der - für noch mehr Wärme- fast bis zum Schritt runter geht. Verwendet habe ich türkisen Sommersweat, der schon einige Male als Kombistoff zum Einsatz kam und hier farblich einfach perfekt passte. 


Die Beinbündchen habe ich aus dem gleichen Stoff gemacht wie den Rest der Hose. Da der Stoff nicht elastisch ist, sind sie ein bisschen weiter, damit die kleinen Moppelfüße da auch durch passen. 

So und nun husche ich noch vorbei beim Creadienstag, bei HoT, bei den DienstagsDingen und bei Kiddikram und wünsche uns allen einen sonnigen Herbst! 

Liebste Grüße